Nachhaltige Mobilität

Die Zukunft der Energieversorgung in Deutschland gehört den erneuerbaren Energien. Die Produktion des Stroms aus Wind und Sonne unterliegt jedoch naturbedingten Schwankungen, was die Industrie durch die heute noch sehr geringen Speicherkapazitäten vor große Herausforderungen stellt.

Das Audi e-gas Projekt ist ein wichtiger Baustein für die Energiewende, denn es beantwortet die offene Frage, wie sich regenerativer Strom ortsunabhängig und auch über längere Zeit speichern lässt. Denn neben der Nutzung als Kraftstoff für Erdgasfahrzeuge ist auch eine Rückverstromung von e-gas in Zeiten mit wenig Wind und Sonne möglich. Das Erdgasnetz mit seiner konkurrenzlos großen Kapazität hat dann die Funktion eines sehr großen Pufferspeichers und kann die Energie genau dorthin bringen, wo sie gerade gebraucht wird.

Audi e-gas Anlage

Eine zentrale Frage der Energiewende: Wie kann ich den stark schwankenden Strom aus Wind und Sonne in großen Mengen speichern? Mit Power-to-Gas geht das, Audi hat die weltweit erste industrielle Power-to-Gas Anlage gebaut.

Audi e-gas Tankkarte und App

Fahren Sie mit uns in eine umweltfreundliche Zukunft und helfen Sie mit, die Energiewende und die Power-to-Gas-Technologie voranzutreiben. Mit der Audi e-gas Tankkarte können Sie Ihren Audi A3 g-tron mit Audi e-gas versorgen und sind mit Ihrem Fahrzeug nahezu klimaneutral unterwegs. Auf der Suche nach einer der über 650 Erdgas-Tankstellen, an denen Sie Audi e-gas bekommen, hilft Ihnen der Audi e-gas Scout, der in der myAudi mobile assistant App integriert ist.

Weitere Audi e-fuels Projekte

Um in Zukunft neben dem Audi e-gas für CNG-Fahrzeuge auch erneuerbare Kraftstoffe für Benzin- und Dieselfahrzeuge zu haben, laufen im Bereich balanced technologies diverse weitere Projekte mit innovativen Technologiepartnern. Hier geht es sowohl um strombasierte Kraftstoffe wie auch biotechnologisch hergestellte Energieträger.